Michael Polyzoides

Michael Polyzoides

wurde in Graz geboren. Er studiert im Masterstudium bei Michael Sanderling an der HFMDK Frankfurt, nachdem er sein Bachelorstudium bei Bonian Tian mit Auszeichnung abschloss. Weitere einflussreiche Lehrer waren Heinrich Schiff, Angelika Merkle und David Geringas. Er erhielt zahlreiche Preise, darunter den „Martin Hornstein Interpretationspreis“, den 1. Bundespreis bei „Jugend musiziert“, den Ehrenpreis bei „Allegro Vivo“ und war Gewinner des 23. Wettbewerbs der Deutschen Stiftung Musikleben, sodass ihm ein Meistercello von G. Guadagnini (ca. 1790) zur Verfügung gestellt wurde.

Als Solist spielte er u. a. mit dem Gürzenich-Orchester Köln, dem „Il Concerto accademico“, Murcia und dem Loh-Orchester Sondershausen. Neben solistischen Projekten widmet er sich der zeitgenössischen Musik und der Kammermusik. Derzeit ist er Mitglied des Opern- und Museumsorchesters Frankfurt am Main.

Konzerte als Solist und Kammermusiker führten ihn in große Konzertsäle wie die Kölner Philharmonie, den Gasteig München, die Alte Oper Frankfurt, das Konzerthaus Wien u. v. w. im europäischen Ausland und in China. Seine Konzerte wurden im deutschen, österreichischen, griechischen und tschechischen TV und Radio übertragen.