Li-Fang Su

Li-Fang Su

wurde in Kaohsiung/Taiwan geboren. Nach ihrem Diplom an der Hochschule Fon-si in Kaohsiung 1994, setzte sie ihre Studien in Österreich an der Musikuniversität Graz bei Walter Kamper fort, die sie 1998 mit dem 1. Diplom beendete. Sie ging anschließend nach Paris, wo sie am „Conservatoire National Supérieur de Musique et Danse“ Liedbegleitung bei Anne Le Bozec, Vocal Coach bei Erika Guiomar und Kammermusik bei Ami Flammer und Claire Desert studierte und in allen drei Klassen als Preisträgerin hervorging.

Sie besuchte Meisterkurse für Klavier bei Martin Isepp und Lada Valešová (Frankreich), Claus-Christian Schuster (Österreich) und für Kammermusik bei Angéline Pondepeyre (Belgien).

Von 2007-2009 hatte sie eine Professur für Korrepetition am „Conservatoire National Régional Amiens“ und korrepetierte in der Gesangsklasse der Musikschule „La Schola Cantorum“ in Paris. 2009-2013 war sie als Korrepetitorin und Vocal Coach am „Conservatoire National Régional Rueil-Malmaison“ tätig. Seit 2013 hat sie eine Professur für Kammermusik, Vocal Coach und Liedbegleitung an der Universität der Künste Tainan/Taiwan inne.